dominik bliefert

Ein literarischer Nachmittag über die neuen und alten Freuden der Homosexuellen - von Arschlecken bis Zärtlichkeiten. Posex und Poesie über entstellte Engel, Matrosen und das Etepetete der queeren Kultur. Die Wünsche, Sehnsüchte und Interessen der zuhörenden Menschen sind dabei nicht zu verachten. Eine Zeitreise hin, aber vor allem zurück